Inktober 2018

Tuschzeichnung von EVA vom 9. Oktober 2018

Im Oktober kann man sich auf meiner Instagramseite @evaschwarzerschimmel jeden Tag ein neues Tuschbild ansehen.
Oben mein Beitrag vom 9. Oktober 2018.
Wobei, stimmt ja gar nicht.
Oben ist ein Tuschbild vom 9. Oktober zu sehen, das ich NICHT auf Instagram gepostet habe.
Manche Fotos sind nämlich einfach ungeeignet für die Wiedergabe auf einem Handy!
Das ist eigentlich ein gutes Thema für einen wortreichen Blogartikel demnächst: Welche Bilder wirken gut auf einem Monitor, welche nicht?
Auch interessant: Wie groß ist die Versuchung, eine Analogzeichnung vor der Veröffentlichung in der digitalen Welt mit einem Bildbearbeitungsprogram zu verbessern?
PS Inktober ist im Prinzip die Abwandlung einer Idee, die wohl jeder Künstler mal hatte: Ich mach jetzt jeden Tag ein Bild! Nur dass es sich bei Inktober um Tuschbilder handelt und die Zeitspanne des Jeden-Tag-ein-Bild-Projekts auf den Monat Oktober begrenzt ist. UND das tägliche Tuschbild soll im Internet öffentlich zugänglich gemacht werden, bevor es in einer Pappschachtel verschwindet oder zerknittert in der Zimmerecke landet…

Ansichten eines Clowns

Wie angekündigt folgt hier mal wieder ein Blogbeitrag, der nicht nur aus einem Bild und einer Überschrift besteht.
Wenn ich am Anfang meiner Künstlerinnenkarriere nach meinem Beruf gefragt wurde, und die Frage wahrheitsgemäß beantwortete, geschah das meist in einer Mischung aus Verlegenheit, Trotz und Stolz. Oft dachte ich dabei an die Stelle in Bölls Ansichten eines Clowns, in der Marie der auf ihr Geld wartenden Zimmerwirtin entgegenruft: “Mein Mann ist Künstler. Ja, ein Künstler.” (Was bei der Zimmerwirtin natürlich mehr Häme als Verständnis hervorruft.)
Die Stellen in Bölls Roman, in denen es um das Leben als Künstler geht, habe ich immer geliebt. Vor allem das Problem des fehlenden Feierabends!
Aber auch das Gedankenspiel um die Ermordung eines Ästheten gefällt mir noch immer so gut, dass ich es hier anbringen will:

Zitat aus Ansichten eines Clowns

Illiterati

Wo sind nur all die Wörter hin?
Ist es wirklich so viel einfacher, den Blog dieser Website mit Bildern zu füllen?
Ist das der Einfluss meiner Instagram-Aktivität?

Ich gelobe Änderung!